Fachausbildungskurs Führung Grossereignis

Zielgruppe

  • Höheres Feuerwehrkader (Feuerwehroffiziere mit Einsatzleitererfahrung in einem Stützpunkt).
  • Führungskräfte mit Gesamteinsatzleiter-Funktion.
  • Führungskräfte der Partnerorganisationen des Bevölkerungsschutzes (Polizei, Rettungswesen, Zivilschutz, technische Dienste).
  • Weitere Partner nach Absprache (Armee, usw.).

 

Zulassungsbedingungen
Erfahrene Führungskräfte der Blaulichtorganisationen oder deren Partner.

 

Zweck des Kurses
Förderung der Zusammenarbeit der verschiedenen Partnern im Bevölkerungsschutz (Feuerwehr, Polizei, Rettungswesen, Zivilschutz, technische Dienste).

 

Kursziele

Der Teilnehmer erhält und festigt die Grundlagen in den Bereichen:

  • Ist informiert über Auftrag, Struktur und Organisation der Partner im Bevölkerungsschutz.
  • Kennt die Führungsstrukturen und Abläufe zur führungsmässigen Bewältigung von Grossereignissen (Gesamteinsatzleitung).
  • Trainiert die Führungs- und Stabsarbeit im Rahmen von modernen Übungsszenarien.

 

Lerninhalte

  • Grundlagen der systematischen Problemlösung.
  • Grundlagen der Stabsarbeit.
  • Entschlussfassungsübungen.
  • Training der Führungstätigkeiten anhand Fallbeispielen.

 

Fortbildungs-Credits
SEFOCA - SFG Kat. I und III: 37

 

Kursgrösse
8 Klassen à 10 Teilnehmer.

 

Kursdauer
Die Fachausbildung umfasst ca. 45 Ausbildungsstunden in 5 Tagen.

 

Kursanmeldung

  • für Feuerwehrinstruktoren via LODUR
  • für andere Teilnehmer per Anmeldeformular (siehe unten)

 

Kurskosten
2019: CHF 2'800.00 pro Teilnehmer; inklusive Unterkunft und Verpflegung.

 

Kursplanung 2019

  • GE01.19 vom 07.10.-11.10.2019 in Frauenfeld/ TG